Das Essen auf Fuerteventura – echt lecker!

>
Speisen
'Grilled Fish at Poco Loco :)' - Fuerteventura
'Grilled Fish at Poco Loco :)' - Attribution: Fabiola Partyka

Wenn man an Inselessen denkt, glaubt man normalerweise, dass Fisch serviert wird, aber auf Fuerteventura ist Fisch nicht das ist einzige, was zur Verfügung steht.

Cabra, oder Ziege, ist eines der wichtigsten Lebensmittel hier auf der Insel und eines der ursprünglichen Gerichte, die hier bereits seit vielen Jahren serviert werden. Normalerweise wird Ziege entweder gebraten oder geschmort und mit kanarischen oder runzligen Kartoffeln (denn so sehen sie aus, wenn sie fertig gekocht sind) und Mojo picón serviert. Ziege hat einen ähnlichen Geschmack und die Textur von Rindfleisch, enthält allerdings ein bisschen mehr Fett, das dazu beiträgt, dass das Fleisch beim Kochen lecker und feucht bleibt.

Kanarische Kartoffeln sind kleine gekochte Kartoffeln, die mit Salz eingerieben und mit Mojo picón serviert werden. Es gibt zwei Arten von Mojo picón auf der Insel. Es gibt einmal Mojo Rojo, welches eine rote Soße aus Knoblauchöl, Kreuzkümmel und Chili (oder gerösteter Paprika) ist und eine gute Ergänzung zu Fleisch und Gemüse darstellt. Die andere Art ist Mojo Verde (grün), das nur aus Knoblauchöl und Koriander hergestellt wird. Mojo Verde ist milder als die andere Variante und wird von den Menschen bevorzugt, die nicht wie so viele andere über einen Teflon-Mund verfügen. Wenn Sie schon einmal ein tolles, würziges Curry gegessen haben, werden Sie Mojo Picón (rojo/rot) lieben! Es gibt verschiedene Rezepte für diese köstliche Soße, und jeder Haushalt hat seine ganz eigene Art, sie zuzubereiten. Es gibt außerdem eine Variante der roten Soße, die Mandeln enthält. Sie wird auch als Mojo Amarillo (gelb) bezeichnet, ist aber nur in bestimmten Teilen der Insel erhältlich.

Es gibt viele Arten von Fisch, die die Küste bewohnen, aber einer der berühmtesten ist Vieja (Papageienfisch). Ein typisches Gericht auf der Insel ist Vieja, gewürzt mit Zitrus, im Ofen gegart und mit Kartoffeln und mojo serviert. Es kommt außerdem sehr häufig vor, dass Sie Ziege als Hauptgericht finden. Ziemlich genau so wie normaler Eintopf serviert, wird Ziege in einer Schale angerichtet, allerdings mit Gemüse an der Seite und normalerweise auch mit Kartoffeln und mojo. Die Zubereitung dieser Mahlzeit ist ebenfalls ein wenig anders. Oft werden die Knochen für den Geschmack im Fleisch belassen, und es ist möglich, dass Sie ein paar vorwitzige Knochen finden, die sich in Ihrem Essen versteckt haben. Es ist durchaus nicht unüblich, dass Knochen in dem Fleisch zermalmt wurden, was Sie möglicherweise abschrecken könnte, aber der Geschmack ändert sich dadurch überhaupt nicht.

Es gibt viele Arten von Käse auf der Insel, und einige sind sogar ein direktes Rezept der Majorero (der Ureinwohner von Fuerteventura), die Ziege für alles benutzten, angefangen bei der Kleidung bis hin zu ihrem Fleisch und Käse. Ziegenkäse hat einen sehr kräftigen Geschmack und wird für alles Mögliche benutzt, von Salat bis zu Sandwiches. Es ist üblich, reinen Ziegenkäse auf der Insel zu finden, aber es gibt auch Arten, die mindestens 15 bis 20% Schafsmilch enthalten. Es gibt verschiedene Stufen von Käse, die nach dem Gehalt der Ziegenmilch gestaffelt sind. Der Queso Fresco (frische, weiße Käse), der sehr weich ist, wird vorwiegend aus Kuhmilch hergestellt, kann aber auch aus Ziegenmilch gemacht sein.

Es gibt eine Art von Korn, genannt Gofio, das in der kanarischen Küche verwendet wird. Dieses Korn ist gewöhnungsbedürftig und sollte lieber „probiert als gekauft“ werden. Oft verwendet als Verdickungsmittel für Soßen und Suppen wird es auch für die Zubereitung einiger Ziegengerichte benutzt und häufig mit Milch zu einem breiartigen Frühstücksgericht verarbeitet. Das geröstete Getreide, aus Weizen und Mais und sogar Gerste hergestellt, wird schon seit Jahren verwendet und war während der Hungersnot oder der schlechten Zeiten während des spanischen Bürgerkrieges sehr wichtig und wurde mit Zucker und Wasser zu einer teigähnlichen Paste vermischt, die direkt gegessen werden oder auf verschiedene Weisen gekocht werden konnte. Einige Kinder essen Gofio immer noch direkt aus der Tüte, aber es hat einen gewöhnungsbedürftigen Geschmack und sollte nur probiert werden, wenn es von einer erfahrenen Küche zubereitet wurde. Auf alle Fälle können Sie sicher sein, dass Sie Ihren Bauch mit einer großen Auswahl an typischen Fuerteventura-Gerichten füllen werden.